Gästezimmer auf Borkum


Sie suchen ein Einzelzimmer oder Doppelzimmer auf der schönen Nordseeinsel Borkum? Wir freuen uns Ihnen hier eine Übersicht von Privatzimmern auf Borkum anbieten zu können! Sicherlich finden auch Sie hier eine Ihre Wunschunterkunft. Denn es gibt eine Zimmervermietung dort!

Willkommen auf der Ostfriesischen Inselparadies Borkum! Sie lockt mit wunderschönen langen Sandstränden und zahlreichen Bademöglichkeiten! Dem erholsamen Familienbadeurlaub steht somit nichts im Wege. Genießen Sie das Meer und die Wellen und bauen Sie Sandburgen mit Ihren Kleinen. Zu den Sehenswürdigkeiten der Trauminsel gehören der alte und der neue Leuchtturm, das historische Seezeichen "Großes Kaap" und das Feuerschiff "Borkumriff". Willkommen in Teerlings! Dort finden Sie auf jeden Fall eine Pension und ein Zimmer mit Meerblick!

Eine Urlaubsinsel zum verlieben!

Apartment Borkum sind sehr oft gefragt, da sie gut ausgestattet sind, man dort gut wandern kann und eine günstige und preiswerte Wohnung garantieren können. Denn hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis! Die Fremdenzimmer sind für ein bis zwei Personen sehr gut geeignet und haben oft super Pauschalangebote. Das schont den Geldbeutel und steigert die gute Laune und die Freude am Urlaub!

Doppelzimmer und Privatzimmer

Vorhandene Hotels und Pensionen bieten natürlich noch einen weiteren Service wie: dauerhaft besetzte Rezeption, täglicher Reinigungsservice oder regelmäßige Mahlzeiten. Wer aber auf diese Dinge gut verzichten kann, der sollte sich einmal eine Ferienwohnung oder eben ein Zimmer von Privat in diesem wunderschönen Ort ansehen. Gerade vielleicht weil es die Abhängigkeiten von den Speise Zeiten nicht gibt, ist ein Urlaub in einer Fewo oder in einem Privatzimmer so erholsam und entspannend. Denn dann bestimmen Sie ganz alleine Ihren Tagesablauf!


Nicht nur in der Pension: Gehobene Ausstattung zum fairen Preis

Heutzutage verfügen die Privatzimmer schon über einen sehr hohen Standard! Ein toller, moderner Flachbildfernseher, große Betten und bequeme Möbel und eine kostenloser Internetanschluss via WLAN sind längst selbstverständlich. Da fragt man sich natürlich schnell, warum man dann noch viel Geld für ein Hotel ausgeben sollte.



Denn sind wir doch mal ganz ehrlich: Sie wollen sich doch die Stadt und die Umgebung ansehen und wollen nicht den ganzen Tag in Ihrer Unterkunft bleiben! Sie wollen etwas sehen und erleben und die schönsten Eindrücke und Erinnerungen mitnehmen. Sie wollen ja keinen Urlaub in einem Zimmer verbringen, denn zu Hause ist es doch am Schönsten! In einer Unterkunft wollen Sie einfach nur bequem und komfortabel übernachten und eine Dusche nehmen. Frühstücken und schon geht es wieder raus vor die Türe auf Entdeckungstour!






Badestrände

Hier auf dem niedersächsischen Eiland können Sie endlose 26 Kilometer Strand auf einer Breite von etwa 500 Metern genießen. Es ist 10 Kilometer lang und misst an der breitesten Stelle ca. 7 Kilometer. Und wenn Sie baden wollen können Sie sich sicher sein, denn Borkum bietet vier bewachte und für ihre Sicherheit ausgezeichnete Strandabschnitte und ruhige Gewässer.





FKK-Strand

Für die Liebhaber der Freikörperkultur ist der bewachte FKK-Strand bestens geeignet, eine Strandsauna, Strandzelte, Strandkörbe, extra Hundestrand, Café, Dusche und WC stehen zur Verfügung. Springen Sie in die erfrischenden Fluten der Nordsee und lassen Sie sich verwöhnen!

Lage

Die deutsche Küste ist etwa 20 Kilometer entfernt, die niederländische etwa 12 Kilometer. Westlich liegt die niederländische Nachbarinsel Rottumeroog, östlich die Sandstrandinsel Juist. Durch Meeresströmungen ändern sich beständig Form und Lage unserer Lieblingsinsel. Vor allem im Westen ist die Küste stärker von Veränderungen betroffen. Deshalb wurden zahlreiche Buhnen und Strandmauern errichtet, um Sturmfluten und starkem Wellengang Einhalt zu gebieten und die Auswirkungen auf das Ufer zu verringern. Beziehen Sie gleich die Zimmer in einer Pension und genießen Sie den Ausblick in Teerlings. Am Hafen findet sich schnell eine Wohnung bzw. ein Zimmer. Oder aber auch eine Urlaubswohnung. Das Hochseeklima ist sehr gesund!

Sehenswürdigkeiten

Feuerschiff Borkumriff

Das Nationalparkschiff liegt im Hafen von Borkum. Dort können Sie Führungen buchen und Ausstellungen besuchen. Das Schiff ist nicht nur Informationszentrum und Museumsschiff zugleich, sondern als Nationalparkschiff auch jederzeit fahrbereit. Früher wies es mit einem Leuchtfeuer den Schiffen aus aller Welt den Weg in die Emsmündung. Ganzjährig für Besucher geöffnet. Im Zentrum finden Sie kein Ferienhaus, jedoch erhalten Sie bei der Zimmervermittlung preisgünstige Zimmer. Oder vielleicht eine Pension.



Weitere Highlights
  • Der Wasserturm
  • Die Kleinbahn
Kirchen
  1. Ev.-Luth. Kirche
  2. Katholische Kirche „Maria Meeresstern“
  3. Neuapostolische Kirche
Historische Seezeichen
  • Heimatmuseum Dykhus
  • Leuchttürme: Elektrischer oder Kleiner Leuchtturm von 1888
  • Neuer Leuchtturm von 1879, über 60 Meter hoch, während der Saison täglich geöffnet
  • Alter Leuchtturm von 1576
  • Musikpavillon an der Promenade
  • Die drei historischen Baken (Seezeichen)
  • Der nordwestlichste Landpunkt Deutschlands

Wandern und Radfahren

Idealer Ausgangspunkt sind unsere Unterkünfte! Dazu zählen: Pension, Ferienwohnung und weitere Schlafgelegenheiten. Die einzigartige Fauna und Flora auf der westlichsten Insel der ostfriesischen Inselkette ist sehr gut über zahlreiche Rad- und Wanderwege mit einer Gesamtlänge von etwa 130 Kilometern erschließbar. Dieses Naturerlebnis auf dem Eiland zwischen den beiden Mündungsarmen der Ems sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Das Wattenmeer ist ein vielfältiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere und ein komplexes Ökosystem. Erkunden Sie mit Ihrer Familie die vielen Möglichkeiten, die Ihnen unsere Heimat bietet.

Geologie

In der letzten Kaltzeit vor etwa 115.000 bis 10.000 Jahren lag der Meeresspiegel einmal deutlich tiefer als heute. Daraus resultierte in Zusammenhang mit der Kälte eine trockene und steppenartige Fläche auf dem Gebiet der südlichen Nordsee. Durch Abschmelzungen und Temperaturanstiege zum Ende der Kaltzeit stieg der Meeresspiegel deutlich und Pflanzen und Tiere begannen die von Eis frei werdenden Flächen wieder zu besiedeln. Es bildeten sich neue Küstenlinien und die südliche Nordsee wurde überflutet. Durch Wind und Gezeiten bildeten sich Dünenlandschaften und durch Schlickablagerungen vergrößerte sich Borkum stetig. Die Form der Insel gleicht einem Hufeisen und ist somit eher ungewöhnlich. Das liegt vor allem an den sie umgebenden Mündungsarmen der Ems und den daraus folgenden Strömungen, die Sand an- und abtransportieren.

Im 19. Jahrhundert bestand Borkum sogar noch aus zwei getrennten Inselteilen, Westland und Ostland, nur durch einen schmalen Priel getrennt. Das sogenannte „Tüskendör“ zeigt an, wo beide Inselteile einmal getrennt waren.

Geschichte

Die Ostfriesischen Inseln und damit auch unsere Trauminsel entstanden wahrscheinlich vor etwa 2000 Jahren. Im 13. Jahrhundert ankerten Kreuzfahrerflotten vor der Insel, um auf besseres Wetter zu warten. Ob sie schon bewohnt war, ist nicht geklärt. Eine Bevölkerung wird erstmals Anfang des 15. Jahrhunderts in einem Friedensvertrag mit der Hanse erwähnt.

Borkum gehörte einst zur Grafschaft Ostfriesland, die wiederum seit 1744 zu Preußen gehörte. Durch den Walfang zu Beginn des 18. Jahrhunderts gelangte Borkum einige Jahrzehnte zu Wohlstand. Zeitweise gab es sogar 30 Borkumer Kapitäne. Dass der Walfang von enormer Bedeutung für die Einwohner Borkums war, davon zeugen Walfischzäune aus Walknochen, die man unter anderem am Heimatmuseum Dykhus oder an zwei weiteren Häusern ehemaliger Kapitäne bewundern kann. Als der Walfang durch zurückgehende Fangmengen, den holländisch-englischen Seekrieg und Schiffsunglücke eingestellt werden musste erlebte Borkum wirtschaftlich schwierige Jahrzehnte, die Einwohnerzahl sank drastisch, bis die ersten Urlauber ab 1834 den Tourismus auf die heutige Urlaubsinsel brachten.

Schließlich begründete der stetig wachsende Tourismus das Einkommen der heute ca. 5200 Einwohner. Zeitweise war die Urlaubsinsel im letzten Jahrhundert auch wichtiger Marinestützpunkt. Heute besuchen etwa 250.000 Gäste im Jahr dieses vielseitige Urlaubsparadies.

Verkehr

Per Fährschiff besteht eine Direktverbindung zum niederländischen Fährhafen Eemshaven, die Fahrt dauert etwa 1 Stunde. Auf deutscher Seite ist Emden der Fährhafen für Borkum. Die Fahrzeit mit der Fähre von Emden nach Borkum dauert etwa 2 Stunden. Auch Autofähren bringen Sie und Ihren privaten PKW auf das Inselparadies. Bedenken Sie, dass im Sommer der Kfz-Verkehr auf der Urlaubsinsel stark eingeschränkt ist. Schneller geht es natürlich mit dem Katamaran (Passagierfähre) der von Emden nur 1 Stunde braucht oder mit dem Flugzeug von Emden in etwa 15 Minuten.

Wie wäre ein Ausflug mit der tollen Inselbahn? Diese Schmalspurbahn fährt auf Borkum eine Strecke von 7,5 Kilometern und verbindet Reede (direkt am Fähranleger) mit Ostland. Sie können sich aber auch für den stündlich fahrenden Bus entscheiden, der fast die gleiche Strecke bedient.

Die Anbindungen an den Auto- und Bahnverkehr sind durch Emden hervorragend. Mit der Bahn können Sie direkt vom Emdener Außenhafen Richtung Rheine oder Bremen fahren.

Klima

Durch die dominierende Westwindwetterlage hat es bei uns ein warm- und feucht-gemäßigtes Klima mit warmen Sommern. Der Wind kommt hauptsächlich aus Südwest. Durch das kühle Nordseewetter bedingt bilden sich im Frühjahr bis Frühsommer wenige Wolken und das sorgt für viel Sonnenschein. Im Gegensatz dazu führt das über den Sommer erwärmte Wasser zu vermehrter Wolkenbildung im Herbst.

Das gemäßigte, sommerkühle und vom Golfstrom beeinflusste Seeklima sorgt bei geringen Temperaturschwankungen für eine hohe Luftfeuchtigkeit. Im Durchschnitt liegen die Temperaturen im Sommer unterhalb und im Winter oberhalb der auf dem Festland gemessenen Werte. Das durchschnittliche Jahrestemperaturmittel liegt bei etwa 10 °C. Der kälteste Monat ist der Februar mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 3 °C, während der August mit etwa 17,5 °C der wärmste Monat ist. Die Monate Februar, März und April sind im Mittel die trockensten, während der Juli der nasseste Monat ist.

Verbringen Sie Ihren Urlaub bei uns und buchen Sie Ihr Ferienzimmer, Ihr Unterkünfte oder Ihr Gästehaus hier bei uns! Direkte Buchung beim Eigentümer der Apartments! Keine Vermittlungsprovision!

Flora und Fauna

Etwa 50 Prozent der Gesamtfläche Borkums nehmen die zahlreichen Dünen der Urlaubsinsel ein. Die Landwirtschaftsfläche macht nur einen Anteil von etwa 20 Prozent aus. Damit aber auch mehr als auf den anderen ostfriesischen Inseln.

Borkum weist von allen ostfriesischen Inseln den größten Artenreichtum auf. In den Dünengebieten gibt es alle Stadien von Dünen. Zu den typischen Pflanzen gehören der Strandhafer auf Weißdünen, sowie Sanddorn auf Braundünen. Die Grau- und Braundünen sind teilweise mit Küstendünengebüsch bewachsen und vor allem in ihren Tälern bewaldet. Das größte Waldgebiet ist dabei die künstlich aufgeforstete, etwa 60 ha große „Greune Stee“ (grüne Stelle) mit ihren Moorbirken, Schwarzerlen und Weiden. Die Woldedünen sind die ältesten Dünen der Insel. Ein Teil davon ist mit Heide bewuchert. Die sogenannte „Ronden Plaat“ war nun Startplatz für Salzwiesen sowie Dünen-Übergangsbereiche. Einige, weitere große Salzwiesen finden sich zudem noch östlich des Inselbahndammes und im Südosten der Insel. Grünland macht ungefähr 25 Prozent der Inselfläche aus. Es liegt in vier eingedeichten und so ausgesüßten Gebieten (Binnenwiesen, Ostland, Binnenweide, Flugplatz und Bereich um den Tüskendörsee).

Viele Farn- und Blütenpflanzen, verschiedene Moose, sowie unterschiedliche Flechten wachsen auf der Insel. Auch bei der Fauna liegt Borkum mit rund 5.000 Tierarten an der Spitze der Inselkette. Bei uns leben 27 Säugetierarten. Sehr wenige von diesen Säugetierarten, zu denen auch oder ganz besonders einige Fledermausarten zählen, sowie der Bisam, haben sich dort auf der Insel eigenständig und vom Festland heraus aus besiedelt. Auf der Insel konnten zudem 18 Süßwasserfischarten, sowie 120 Brutvogelarten nachgewiesen werden.

Schutzgebiete

Unsere schöne Insel ist mit Ausnahme der bewohnten Gebiete, der Straßen und Bahnlinie, sowie des Flugplatzes Teil des Nationalparks. Dabei wird die Insel in drei Schutzzonen aufgeteilt, nämlich in die größte Zone 1 (Ruhezone), die ganzjährig nur auf angezeigten Wegen betreten werden darf. Die Schutzzone 2 (Zwischenzone) erlaubt das Betreten außerhalb der Brutzeit, der Artenschutz hat jedoch auch hier Vorrang. Die Schutzzone 3 (Erholungszone) sind die Badestrandabschnitte im Süden, Westen und im Norden.

Wappen

Auf dem Wappen ist ein goldenes Spruchband mit den Worten „MEDIIS TRANQUILLUS IN UNDIS“ zu sehen. Das bedeutet übersetzt: „ruhig inmitten der Wogen“. Die Wale symbolisieren den früher bedeutenden Walfang. Der Leuchtturm geht auf ein altes Kirchensiegel zurück. Die grüne Farbe symbolisiert die „Grüne Insel“.

Veranstaltungen

Viele interessante Termine hier für Sie kurz aufgelistet:

  • Osterfür oder Paaskefür: am Abend vor Ostersonntag
  • Anschwimmen am letzten Samstag im April, Badesaison-Eröffnung
  • Pinkster-Fest: Aufstellung des Maiboom am Abend vor Pfingstsonntag
  • Jazzfestival zu Pfingsten
  • Drachenfest im August
  • Meilenlauf am ersten Septemberwochenende
  • Klaasohm am Abend vor Nikolaus
  • Bluesnight zum Jahresausklang

Schneller Kontakt zum Gastgeber

Die Eigentümer der Unterkünfte können Sie hier bequem und direkt über diese Seite erreichen. Einfach schnell anrufen oder eine Email schreiben und schon steht dem nächsten Urlaub nichts mehr im Wege! Borkum freut sich auf Sie!

Im Zusammenhang

Oft erwähnt werden folgende Begrifflichkeiten mit unserem Anliegen an einer Unterkunft bzw. Zimmervermietung:

  1. Teerlings
  2. Doppelzimmer oder Einzelzimmer
  3. Pension
  4. Zimmervermietung
  5. Gezeitenland
  6. Hotel mit Frühstück
  7. Zimmer mit Strandnähe
  8. Fewo
  9. Bettwäsche
  10. Gästehaus
  11. Kategorie
  12. Suiten
  13. Ferienwohnungen
  14. Postleitzahl 26757
  15. Telefonvorwahl 04922
  16. 2835
  17. Hufeisen

Was soll es also, wenn Sie eine Pension oder Pensionen suchen oder ein Gästehaus mit Teeküche, dann können wir Ihnen hier gerne weiterhelfen!

Wie buchen?

Buchen Sie Apartments in Zimmer direkt beim Eigentümer. Keine Vermittlungsprovision.

Unverbindlich per Email anfragen!

Seitenverzeichnis

Alle Inhalte diese Internetseite finden Sie in unserer Sitemap.

Kontakt zum Vermieter

Direkt im Inserat
Telephone: finden Sie im Inserat
Email: wenden Sie sich an den Vermieter